Spendenaufruf

From G8
Revision as of 16:50, 16 May 2007 by Skep (Talk | contribs)

Jump to: navigation, search

Das Medienzentrum braucht Geld!

Während der Aktionstage gegen den G8-Gipfel in Heiligendamm wird es ein Medienzentrum in Rostock Evershagen geben, in dem unabhängige MedienaktivistInnen Tag und Nacht daran arbeiten werden, eine andere Perspektive auf die Proteste zu verbreiten, als sie von den privaten Medienkonzernen zu erwarten ist. Auch auf den Camps werden Infopunkte zur Verfügung stehen und ein weiterer Treffpunkt für AktivistInnen wird in der Frieda, einer Schule ebenfalls in Rostock eingerichtet. Vor Ort werden wir eine Infrastruktur zur Verfügung zu stellen, die ernsthafte Medienarbeit ermöglicht, also öffentlich zugängliche Rechner, Internetzugang, sowie Audio- und Video-Schnittplätze und andere Arbeitsplätze.

Auch wenn wir das abschaffen wollen: Ein solches Medienzentrum kostet neben nervenraubender Arbeit auch einen Haufen Geld. Aktuell fehlen etwa 11.000 Euro, um die geplanten Medienaktivitäten von Webbreichterstattung über Video- und Radiosendungen, Printausgaben und einen WAP-Ticker bis hin zur Ansprechbarkeit vor Ort umsetzen zu können. Wir rufen deshalb dazu auf, massiv für die Medienarbeit zu spenden, deren Teil das weltweite Netz Indymedia sein wird. Ihr könnt auch gerne Soliparties organisieren und uns den Erlös zukommen lassen.

Empfänger: Netzwerk Selbsthilfe e.V.
Bank: Bank für Sozialwirtschaft
Konto: 302 98 03
Bankleitzahl: 100 205 00
Stichwort: Medienzentrum G8
IBAN: DE46100205000003029803
BIC: BFSWDE33BER (Ort: Berlin)